Nächste Läufe:
25.01.2015 1.Eisbärlauf
22.02.2015 2.Eisbärlauf
22.03.2015 3.Eisbärlauf

 

 

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 

27
Jan
 
eisbrlauf i - start
Eine würdige winterliche Kulisse für weit über 1.000 Athleten beim 1. Eisbärlauf 
Nachdem der Winter doch etwas auf sich warten ließ, stellte sich zeitgerecht zum Start der traditionellen Eisbärlaufserie eine passende Kulisse im Wiener Prater ein. Trotz des winterlichen Umfeldes waren die Laufbedingungen passabel. Das honorierten die deutlich über 1.000 Sportler mit guten Leistungen.
Über die 7km-Distanz siegte bei den Männern Eliteläufer Mag. Marius Bock vom LC ASKÖ Breitenau mit 22:52,9. Auf den Plätzen konnten sich Andreas Trimmel vom Tri Team Bucklige Welt mit 23:19,4 und Martin Pijanovsky (Chochla) mit 24:27,7 klassieren. 
Den Sieg bei den Frauen schnappte sich Kamila Polak vom Team Millisports mit 27:50,7 vor ihrer Vereinskollegin Mirjam Muckenhuber mit 28:34,2. Auf Platz drei klassierte sich Isabella Szendzielorz mit 30:57,3.
Den ersten Platz beim 14km-Bewerb holte sich Josef Dißlbacher vom LCAV Jodl Packaging mit 50:54,2. Weiters auf dem „Treppchen“ landeten Christopher Bednar mit 51:00,3 und Stefan Leitner mit 51:03,2.
Die erste Stufe des Podiums beim 14km-Lauf konnte sich bei den Frauen KarinaJestl-Bartos mit 1:02:51,6 sichern. Auf den weitern Stufen durften sich Eva Stauber (Run For Guga) mit 1:03:47,5 und Marlene Grabner von der Union Innerschwand mit 1:05:13,1 feiern lassen.
Der 1. Platz beim Halbmarathon ging an Fabian Kuert vom der LV Langenthal mit sehr guten 1:09:08,2. Den 2. Platz sicherte sich Wallner Wolfgang von der LAG NÖ Mitte mit tollen 1:12:43,9, den 3. Platz Robert Gruber vom Salomon Running Team mit starken 1:13:51,3.
Bei den Frauen war ein sensationeller Dreifachsieg des LC Mank zu verzeichnen! Der Halbmarathonsieg ging an Michaela Zöchbauer mit 1:25:30,5 vor Andrea Daxböck mit 1:32:32,7 und Anita Hollaus mit 1:35:54,8.
Die Ergebnisse und den Bericht der Siegerehrung des Austria Laufranking von HD Sport finden Sie unter www.HDsports.at und www.laufranking.at.
Als besonderes  Highlight  bei diesem Läuferfest sorgte Mike Korner mit einem phantastischen  Live Auftritt für ausgelassene Stimmung.
Wir bedanken uns für die Teilnahme und gratulieren allen erfolgreichen Läufern!
Am 22. Februar wird der Eisbärcup seine Fortsetzung finden. 
Weitere Bilder unter http://members.aon.at/jnewetschny/ 
Herzlichen Dank an Johann Newetschny und Peter Hickersberger für´s fotografieren!
 

eisbrlauf i - bild 1 eisbrlauf i - bild 2 eisbrlauf i - bild 3

 Weitere Bilder unter http://members.aon.at/jnewetschny/

Herzlichen Dank an Johann Newetschny für´s fotografieren!

Eine würdige winterliche Kulisse für weit über 1.000 Athleten beim 1. Eisbärlauf

Nachdem der Winter doch etwas auf sich warten ließ, stellte sich zeitgerecht zum Start der traditionellen Eisbärlaufserie eine passende Kulisse im Wiener Prater ein. Trotz des winterlichen Umfeldes waren die Laufbedingungen passabel. Das honorierten die deutlich über 1.000 Sportler mit guten Leistungen.

Über die 7km-Distanz siegte bei den Männern Eliteläufer Mag. Marius Bock vom LC ASKÖ Breitenau mit 22:52,9. Auf den Plätzen konnten sich Andreas Trimmel vom Tri Team Bucklige Welt mit 23:19,4 und Martin Pijanovsky (Chochla) mit 24:27,7 klassieren.

Den Sieg bei den Frauen schnappte sich Kamila Polak vom Team Millisports mit 27:50,7 vor ihrer Vereinskollegin Mirjam Muckenhuber mit 28:34,2. Auf Platz drei klassierte sich Isabella Szendzielorz mit 30:57,3.

Den ersten Platz beim 14km-Bewerb holte sich Josef Dißlbacher vom LCAV Jodl Packaging mit 50:54,2. Weiters auf dem „Treppchen“ landeten Christopher Bednar mit 51:00,3 und Stefan Leitner mit 51:03,2.

Die erste Stufe des Podiums beim 14km-Lauf konnte sich bei den Frauen Karina Jestl-Bartos mit 1:02:51,6 sichern. Auf den weitern Stufen durften sich Eva Stauber (Run For Guga) mit 1:03:47,5 und Marlene Grabner von der Union Innerschwand mit 1:05:13,1 feiern lassen.

Der 1. Platz beim Halbmarathon ging an Fabian Kuert vom der LV Langenthal mit sehr guten 1:09:08,2. Den 2. Platz sicherte sich Wallner Wolfgang von der LAG NÖ Mitte mit tollen 1:12:43,9, den 3. Platz Robert Gruber vom Salomon Running Team mit starken 1:13:51,3.

Bei den Frauen war ein sensationeller Dreifachsieg des LC Mank zu verzeichnen! Der Halbmarathonsieg ging an Michaela Zöchbauer mit 1:25:30,5 vor Andrea Daxböck mit 1:32:32,7 und Anita Hollaus mit 1:35:54,8.

Wir bedanken uns für die Teilnahme und gratulieren allen erfolgreichen Läufern!

Am 22. Februar wird der Eisbärcup seine Fortsetzung finden.

 

Weitere Bilder unter http://members.aon.at/jnewetschny/

Herzlichen Dank an Johann Newetschny für´s fotografieren!

 
31
Dec

Tolle Stimmung beim LCC Silvesterlauf

Die Sonne lachte den über 4.000 Sportlern ins Gesicht, die gegen Jahresende beim 38. Internationalen Silvesterlauf die Ringstraße umrundeten. Auch dank der vielen kostümierten Läufer war die Stimmung prächtig.

Der Sieg bei den Männern ging dieses Jahr nach Luxemburg. Bob Haller benötigte für die 5.325 Meter um die Ringstraße 16 Minuten und 48 Sekunden. Den zweiten Platz sicherte sich Balint Horvath aus Ungarn mit 16:49. Der dritte Platz ging an Maximilian Fridrich vom ÖTB Salzburg Leichtathletik mit 16:52.

Die Siegerin bei den Frauen kommt aus Tschechien. Tereza Korvasova siegte mit 19:03. Die Plätze zwei und drei gingen an zwei Athletinnen mit bekanntem Läufernamen vom ULC Riverside Mödling. Julia Millonig benötigte für die Strecke 19:09, Lena Millonig 19:16.

Bei den vielen Nordic Walkern ging Mag. Anton Mayerhofer mit 33:20 als erster durchs Ziel. Die weiteren Plätze auf dem Podium gingen an Johannes Spalj mit 35:42 und Dipl.-Ing. Heribert Witte mit 36:31. Bei den Frauen siegte Rebekka Sobottka mit 39:06 vor Monika Hofmann mit 40:09 und Andrea Wlucka mit 40:44.

Bei der Hundewertung siegte Arno Götz mit Aron in 20:33. Der Silberplatz ging an Walter Woitsch mit Eliot in 21:54. Den Bronzeplatz sicherte sich Werner Hessing mit Kiro in 2auf 1:55.

  

Die besten der Schwergewichtswertung waren Dr. Stefan Uttenthaler mit 21:29 vor Michael Schicke mit 21:42 und Martin Hofbauer mit 22:00. Bei den Frauen hießen die ersten Drei Karin Schneider mit 29:05 vor Gabriele Fasengeder 30:44 und Dagmar Ungrad mit 33:09.

 

Ein Höhepunkt war natürlich wieder die Kostümprämierung. Wir bedanken uns bei allen kostümierten Teilnehmern für deren tollen Beitrag zur guten Stimmung!

 

Wir gratulieren allen erfolgreichen Athleten und wünschen ein gutes Jahr 2015!

Bilder auf HD Sport, heute.at, mein Bezirk,

 amtc      kattus logo large     kellogs   
logo erste bank redbull sebamed
petritsch   mza web logo

     

   

 

 
29
Dec

Während der Weihnachtsferien bzw. der Feiertage ist das LCC-Zentrum geschlossen. Ab 7. Jänner 2015 sind die Öffnungszeiten wieder wie gewohnt.

Persönliche Anmeldung für den LCC Silvesterlauf ist ab Samstag, den 27.12.2014 ab 8:00 Uhr in den Ringstrassengalerien möglich.

Wir freuen uns über Ihre Teilnahme am 38. Int. Silvesterlauf des LCC-Wien am 31.12.2014 und wünschen Ihnen viel Gesundheit, Glück und Erfolg im Neuen Jahr!