Nächste Läufe:
14.12.2014 Adventlauf
31.12.2014 Silvesterlauf

 

 

 

 
 
 
 

 

 
 
 
 
 

 

11
Dec

otthelo einladung

 
17
Nov

Rege Beteiligung am Leopoldilauf des LCC Wien

Der LCC Wien durfte sich wieder über rege Beteiligung beim traditionellen Leopoldilauf freuen. Trotz des Herbstwetters ließen es sich rund 1000 Läufer nicht nehmen, einige schnelle Kilometer im Prater zu laufen.

Johann Neumüller vom RC Friedberg Pinggau mit 24:30, Martin Pijanovsky (Chochla) mit 24:34 und Miralem Pargan vom LC St. Pölten mit 24:35 hießen die ersten drei Männer im 7km Bewerb. Bei den Frauen standen in diesem Bewerb Annamaria Lukes aus Wien mit 27:00 vor Katharina Leuthner vom USI Wien mit 28:18 und Helene Waxenecker vom LC Mank mit 29:30 am Podest.

Beim 14km-Bewerb war die LCC Runde zweimal zu laufen. Der Sieg ging an Roman Salomon vom LC Tausenfüßler Erlach mit 51:05. Den zweiten Platz sicherte sich Attila Cseh aus Budapest mit 52:37. Den dritten Platz erlief Christian Gartner aus Wien mit 53:31. Dipl.-Ing. Anna Kohns vom Team Sportordination gewann den 14km-Lauf mit 1:01:01 bei den Frauen. Auf den weiteren Plätzen klassierten sich Anita Miedl (lauffrau.at) mit 1:05:05;12 und Christine Schuller von der DSG Union Raiba Pfandl 1:05:47;12.77.

Der Sieger auf der Halbmarathondistanz hieß Christian Guttenbrunner. Er benötigte für die 21,1 km 1:14:33. Der Silberplatz ging an Robert Gouge MSc (www.robertgouge.com) mit 1:16:11. Andreas Fuchsluger vom ASKÖ Waidhofen sicherte sich den Bronzeplatz mit 1:16:13. Halbmarathonsiegerin wurde Veronika Limberger vom USI Wien mit 1:25:37. Weiters am „Stockerl“ standen Susanne Schmidbauer mit 1:32:06 und Yvonne Gratzer von der LG Apfelland mit 1:39:12.

Bei der Parkinson Halbmarathon Staffel war Teamgest gefragt. Gewonnen hat das Team Die Schnellen Mondseer (Florian Mörtl, Dr. Christoph Schneider, Franz Widlroither) mit 1:23:13. Die weiteren Plätze sicherten sich zwei Teams vom ULF Mondseeland mit (Andrea Egger, Lorenz Holzleithner, Christian Spielberger) in 1:38:00 und (Gerald Pramberger, Alexander Holzleithner, Franz Rumpf) in 1:38:20.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Athleten und freuen uns auf ein Wiedersehen beim Adventlauf am 14.12.2014 !

00000000000 - leopoldilauf 2014 - 1 

00000000000 - leopoldilauf 2014 - 2

00000000000 - leopoldilauf 2014 - 4

 00000000000 - leopoldilauf 2014 - 5

Weitere Bilder unter http://members.aon.at/jnewetschny/

Herzlichen Dank an Johann Newetschny für´s fotografieren!

 

 
20
Oct

herbstmarathon1:       0000000000 - herbstamarathon 2014 - start

   

 

Beste Laufbedingungen für die Teilnehmer am LCC Herbstmarathon

Über 1.000 Athleten nutzten die großartige Atmosphäre des Ernst Happel Stadions und die schnelle 7 km Prater - Runde dazu, bei den Bewerben des LCCHerbstmarathons 2014 zu starten

Ein Tag der viele begeisterte Zuseher ins Stadion lockte und zu zahlreichen Bestleistungen motivierte !!

Jeder Athlet, der die Strecke und sich selbst besiegt hat, kann stolz sein! Trotzdem seien hier die Schnellsten der einzelnen Bewerbe genannt:

Den klassischen Marathon gewann Michael Grall vom LG Pletzer Hopfgarten mit 2:41:47. Die weiteren Podiumsplätze gingen an Daniel Strobl vom MSC Bad Blumau / ULT Gols mit 2:47:48 und Attila Korpics aus Ungarn mit 2:48:45.

Die Marathonsiegerin heißt Dr. Marina Scheiber. Sie benötigte für die 42,195 km 3:26:18. Den zweiten Platz sicherte sich Gertraud Haller-Peck vom 1. Laufclub Parndorf mit 3:28:30. Der dritte Platz ging an Barbara Grabner vom LC Waldviertel mit 3:34:45.

Der Halbmarathon war der Teilnehmerstärkste Bewerb. Hier setzte sich Branco Moser (FHC Feidlbuam) mit 1:11:48 durch. Der zweite Platz ging an Martin Guttmann aus der Slowakei mit 1:13:05. Platz Drei sicherte sich Martin Hofstadler von Tri Run Linz mit 1:13:56.

Den ersten Platz des Halbmarathons der Frauen konnte Mirjam Muckenhuber von Millisports mit 1:27:45 für sich verbuchen. Das „Stockerl“ komplettierten Nadja Ritter (OnIT GmbH) mit 1:29:11und Alexandra Schütz vom SV Gallneukirchen mit 1:31:24.

Der Gewinner des Bewerbs über eine Praterrunde heißt Martin Pijanovsky. Er benötigte für die 7 km 24:18 Minuten. Der „Silberplatz“ ging an Christoph Teubel vom LC Mank mit 24:29 vor dem zeitgleichen Roland Höller vom Wanggo Endurance Team.

Den 7km-Bewerb der Frauen gewann Annabelle-Mary Konczer (Tristyle) mit 24:36. Den zweiten Platz am Podest sicherte sich Ursula Kirchberger vom TRV Radstudio Krems mit 29:19. Der dritte Platz ging an Diana Berisa mit 29:35.

Zunehmender Beliebtheit erfreuen sich auch die Staffelbewerbe. Bei der Halbmarathonstaffel siegte das Team Rauscher (Herbert Zaussinger, Katharina Rauscher, Othmar Wandl) mit 1:35:39. Die Marathonstaffel konnte das Team vom ULT Heustadlwasser (Wolfgang Gastager, Markus Graf, Bastian Preindl, Martin Wustinger, Richard Rainer, Stefan Schaden) mit 2:58:53 für sich entscheiden.

Wir gratulieren allen erfolgreichen Finishern!

Ihre personalisierte Urkunde können Sei sich bei pentek.timing.at ausdrucken.

Weitere Bilder unter http://members.aon.at/jnewetschny/                                                                    
                              http://www.lauftiger.at/
 
 nutrilite

 

Herzlichen Dank für die Unterstützung!